Berufsunfähigkeitsversicherung

Bevor man sein Handy, sein Auto oder seine Rente absichert, sollte man darüber nachdenken, wie die Beiträge hierfür gezahlt werden können. Mit dem eigenen Einkommen ist dies zunächst kein Problem. Aber was ist, wenn dies auf Dauer etwa durch Krankheit oder Unfall ausbleibt?

Hierfür benötigt JEDER seinen Plan B. Und der heißt im Optimalfall „Berufsunfähigkeitsversicherung“.

Um diese möglichst günstig und passend zu gestalten, stehen drei Faktoren im Vordergrund:

ALTER, BERUF und GESUNDHEITSZUSTAND

Optimal ist also das Lebensalter, in dem man noch jung und gesund ist, möglichst solange man noch zur Schule geht.

Wir als Versicherungsmakler dürfen für unsere Interessenten und Kunden aus einer Vielzahl von Versicherungsunternehmen und Tarifen auswählen. Natürlich treffen wir hier eine Vorauswahl. Schlechte Bedingungswerke oder überteuerte Berufsunfähigkeitsversicherungen haben wir von vorneherein aussortiert, um hier mit gutem Gewissen arbeiten zu können.

Nutzen Sie unseren Vorteil  der Marktübersicht und Vielfalt an verschiedenen BU-Tarifen und BU-Bedingungen, und beschränken Sie sich nicht auf  einzelne Angebote nur eines einzigen Versicherers.

Jeder Versicherer bedient sich unterschiedlicher Kalkulationen, was Berufseinstufung, Laufzeit, Alter, und Gesundheitszustand betrifft. Bei dem einen Versicherer wird z. B. die Hausstaubmilbenallergie ohne Einschränkung angenommen, beim anderen vielleicht mit einem Beitragszuschlag oder Ausschluß versehen oder abgelehnt.

Auch Rückenausschlüsse kommen nicht selten vor. Hier gibt es ebenfalls Unterschiede in der Annahmepolitik der einzelnen Versicherer. Die einen lehnen bereits bei der ersten Spritze ab, während andere annehmen, wenn es sich nur um eine einmalige Sache und nicht länger als 48 Std. Dauer der Beschwerden handelt.

Oft ist es auch Verhandlungssache, man redet mit dem Versicherer und bekommt die eine oder andere Krankheit ohne Einschränkung mitversichert. Mit vielen Gesellschaften hat man auch viele verschiedene Möglichkeiten und nicht nur  die Alternative ja oder nein bei der einen Gesellschaft.

Ein NEIN oder eine Einschränkung bedeutet, man muß es bei jedem neuen BU-Antrag, egal bei welcher Gesellschaft, angeben, ansonsten gefährdet man aufgrund Obliegenheitverletzung seinen Versicherungsschutz. Das Wichtigste ist aber, das man wirklich alle Gesundheitsfragen, vollständig und ehrlich beantwortet. Dazu sollte man sich bei Unklarheit immer einen Gesundheitsstatus beim Arzt einholen.

Nutzen Sie unsere Software „BU-Bedingungsvergleich„. Wir stellen hier die Gesellschaften direkt gegenüber, sodaß man farblich auf einen Blick erkennen kann, wo die Unterschiede im Bedingungswerk liegen. Sogar die BU-Bedingungen Ihres damaligen Abschlußjahres, beispielsweise  in 2008 oder 2005

Oft  können Beiträge im Laufe der Zeit sehr viel günstiger werden, sollte man sich im Beruf weiterbilden oder aus dem Handwerksbereich in den Bürobereich wechseln oder zum Meister, bzw. Techniker verändern. Ein Wechsel kann sich hier besonders lohnen, Voraussetzung ist aber, das der Gesundheitszustand einem neuen Antrag nicht im Wege steht. Das schlägt sich oft nicht nur im Beitrag, sondern auch in den heutigen besseren Bedingungen nieder.

Eine weiter Software im BU-Bereich ermöglicht uns, Ihre derzeitigen gesundheitlichen Beschwerden direkt einzugeben. Das Programm gibt eine sofortige Einstufung bei den Gesellschaften preis, die dann von diesen  auch direkt akzeptiert wird, falls die Eingaben es gebieten. Dadurch hat man sofort ein verbindliches Ergebnis, ob Annahme, Ablehnung oder Einschränkung , Sie müssen Negative Entscheide dann nicht anderen Gesellschaften preisgeben.

Weitere Informationen finden sie, wenn sie den folgenden  grünen Button drücken

Berufsunfähigkeitsversicherung

Facebook
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.